Kaufmännisches Berufskolleg Walther Rathenau, Duisburg
Raum für den Inhalt von class "clearfloat"

Bildungsgang Kaufmann/-frau für Büromanagement (BM)

Raum für den Inhalt von class "clearfloat"

Die Prüfung zum/zur Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement wird zurzeit in einer sog. gestreckten Abschlussprüfung durchgeführt.  

Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung
Prüfungsbereich: Informationstechnisches Büromanagement
Zeitpunkt laut AO: Mitte des 2. Ausbildungsjahres, d. h. nach ca. 18 Monaten Ausbildungszeit
Erster Prüfungstermin in diesem Ausbildungsberuf: Herbst 2015 (Termine siehe nächste Seite)
Gewichtung: 25 %
Prüfungszeit: 120 Minuten
Inhalte:
Computergestützte und kundenorientierte Bearbeitung berufstypischer Aufgaben im Rahmen eines ganzheitlichen Arbeitsauftrages im Bereich der Büro- und Beschaffungsprozesse.
Um hierbei einen handlungsorientierten, prozessorientierten Charakter zu schaffen, wird es eine kaufmännische Ausgangssituation geben, auf die sich die darauf folgenden Aufgaben beziehen.
Die kaufmännischen Inhalte entsprechen den in den Lernfeldern 1 bis 4 enthaltenen Büro- und Beschaffungsprozessen und den in der Ausbildungsordnung genannten Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, die in den ersten 15 Monaten im Unternehmen vermittelt werden sollen.

Die in diesem Teil der Prüfung abgefragten Inhalte sollen nicht mehr Bestandteil der Abschlussprüfung sein. Davon ausgenommen sind die übergreifend und integrativ geprüften Inhalte.
Zugelassene Hilfsmittel:

Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung
Prüfungsbereich 1: Kundenbeziehungsprozesse
Gewichtung: 30 %
Dauer: 150 Min., gebunden (d.h. maschinell auswertbar) und ungebunden
Prüfungsbereich 2: Wirtschafts-und Sozialkunde
Gewichtung: 10 %
Dauer: 60 Min., gebunden und ungebunden
Prüfungsbereich 3: Fachaufgabe in der Wahlqualifikation in Form eines fallbezogenen Fachgespräches
Gewichtung: 35 %
Dauer: 20 Min.
Varianten: „Report-Variante“ oder „praxisbezogene Fachaufgabe“
Zugelassene Hilfsmittel:

Beispiele für die Regelung zum Bestehen

Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn

Sobald ein Kriterium nicht erfüllt wurde, gilt die Prüfung als „nicht bestanden“. Unter bestimmten Voraussetzungen kann dann eine mündliche Ergänzungsprüfung durchgeführt werden.

Wird die Prüfung insgesamt nicht bestanden, muss auch der 1. Teil der Abschlussprüfung wiederholt werden, falls dieser mit der Note 5 oder 6 bewertet wurde.

Beispielaufgaben zu beiden Teilen der Abschlussprüfung (externe Links)
:
http://www.ihk-aka.de/aktuelles/kbm

Informationen der IHK zum Ausbildungsberuf und zur Abschlussprüfung (externe Links):

Prüfungsnews 8/17: http://www.ihk-aka.de/aktuelles/pruefungsnews/0817
Prüfungsnews 3/17: http://www.ihk-aka.de/aktuelles/pruefungsnews/0317
Prüfungsnews 9/15: http://www.ihk-aka.de/aktuelles/pruefungsnews/0915
Prüfungsnews 9/14: http://www.ihk-aka.de/aktuelles/pruefungsnews/0914
Prüfungsnews 1/14: http://www.ihk-aka.de/aktuelles/pruefungsnews/0114

 

 

 

Raum für den Inhalt von class "clearfloat"